Altleiningen-ein Dorf im Zeichen der Burg

 

Burg Altleiningen

 
 

 Die Gemeinde liegt eingebettet in ein bergiges Waldgebiet am nördlichen Rand des Pfälzer Waldes unterhalb der gleichnamigen Burg.

Man erreicht uns

Von der Autobahn A6 (Mannheim - Saarbrücken) verlässt man diese bei der Ausfahrt Grünstadt und folgt der Beschilderung.
Nachdem man Grünstadt mit dem Ortsteil Sausenheim verlassen hat und dann links abgebogen ist, zweigt die Straße unterhalb des Dorfes Neuleiningen in das

Leininger Tal

ab, eines der schönsten im vorderpfälzischen Raum.
Auf einer gewundenen Straße vorbei am Eckbachweiher, dunklen Wäldern und grünen Wiesen durchfährt man die ersten Ausläufer des ca. 3 km langen Straßendorfes.
Nach einer Rechtskurve eröffnet sich einem plötzlich auf einer Anhöhe der Blick auf das ehemalige

Schloß zu Altleiningen  - die heutige Burg Altleiningen

den ehemaligen Stammsitz der

Grafen zu Leiningen– Westerburg

Weitere Sehenswürdigkeiten bieten:

• der 20 - Röhrenbrunnen zu finden in der Ortsmitte, an der Hauptstraße

• die barocke evangelische Pfarrkirche von 1716 / 1718 sehenswert, die 1923 erweitert wurde.

• die katholische Kirche in der ehemaligen Schlossmühle

• die seit 1811 bestehende Mennonitenkirche: eine Mennonitengemeinde gibt es seit dem 18. Jahrhundert

• ein jüdischer Waldfriedhof nordöstlich des Dorfes gelegen


 

Am 04.08.2015 wurde im Rahmen der Sendereihe "Kaffee oder Tee" eine Sendung des SWR- Fernsehen ausgestrahlt, welche in Altleiningen aufgezeichnet wurde

Den Link zu der Sendung finden Sie hier

SWR „Kaffee oder Tee“, Sendung vom 04.08.2015

 

 

 

 




© Alle Bilder und Texte, auch die aller untergeordneten Seiten unterliegen dem Copyright von Gabriele Gentner-Gros und dürfen nur nach vorheriger Genehmigung weiterverwendet werden!

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden!

 

©2015 Gabriele Gentner-Gros | info@gentner-gros.de