Altleiningen-ein Dorf im Zeichen der Burg

Die Burg Altleiningen 

Burg von Süden  Burg von Westen

 Die mächtige Bergfeste ist auf Felsen gebaut, wie es heute noch die Kellerräume zeigen.
Sie wurde wohl in den ersten Jahren des 12. Jahrhundert erbaut.
Es wird vermutet, dass Emich I. den Grundstein gelegt hat.

Die Historie besagt, dass Graf Emicho II. comes de Liningen (Graf Emich II.) die Burg in dem Zeitraum um 1100 bis 1110 hat erbauen lassen.

Die Sage erzählt, dass die Burg so viele Fenster, wie das Jahr Tage zählt, gehabt haben soll.

Im Bauernaufstand des Jahres 1525 erfolgte die erste Zerstörung.

 

1690 wurde es im Pfälzischen Erbfolgekrieg von den Franzosen gesprengt.
1795 kamen Burg und Dorf zur Kurpfalz.


Von dem Urbau zeugen noch einige Mauerreste auf der Westseite. Die von einem Graben umzogen gewesene Vorburg war durch einen in Felsen gehauenen Hauptgraben, über den eine Zugbrücke führte, von der eigentlichen Burg getrennt. 

Burg-Vorhof

In diesem Hauptgraben sowie im Vorhof der Burg befindet sich heute vor einer außerordentlich malerischen Kulisse das beheizte Freibad, welches im Sommer zur Abkühlung anlockt.
Die ganze Burganlage bildet, der Form des Berges entsprechend, in ihrem Grundriss ein Dreieck.

Wie sich der Wiederaufbau der Grafen Cuno II., Philipp I., Ludwig und Johann Casimir gestaltete, zeigt der Grundriss der jetzigen Gesamtanlage.
Für die Wiederinstandsetzung im Renaissancestil, welche um 1528 begann, wurden die Bauern zum Frondienst herangezogen.
Lange Zeit sagte man noch im Volksmund,
wenn ein besonders zähes Stück Fleisch auf den Tisch kam:

„ Dess iss bschdimmd fun dääre Kuh, die die Stää uffs Schloß nuff gfahre hott ! “
(Dies ist bestimmt von dieser Kuh,welche die Steine auf das Schloß gefahren hat)

In den Kellergewölben der Burg befindet sich Deutschlands größtes Vorkommen freilebender Fledermäuse.
Um diese sensiblen Tiere jedoch nicht in Ihrem Lebensraum zu stören ist der Zugang und die Besichtigung leider nicht möglich.
 

1968 wurd die Burg vom damaligen Landkreis Frankenthal umfangreich restauriert.


Mit der letzten Renovierung in den Jahren 1998 - 2000 wurde die Burg zu einer der modernsten
Jugendherbergen Deutschlands um– und ausgebaut und ist im Besitz des Landkreises Bad Dürkheim.

 

              

Alljährlich im Sommer findet in den Räumen der

Burgspiele Altleiningen

eine Theateraufführung statt.

 

Burghof/Burgtheater        Burghof

Im Burgvorhof und im ehemaligen Burggraben befindet sich heute ein Freibad.

 

Schwimmbad im Burggraben   Schwimmbad im Burggraben

 

 

 

 



© Alle Bilder und Texte, auch die aller untergeordneten Seiten unterliegen dem Copyright von Gabriele Gentner-Gros und dürfen nur nach vorheriger Genehmigung weiterverwendet werden!

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden!

©2015 Gabriele Gentner-Gros | info(ät)gentner-gros(dot)de